Kleine Tresore für Zuhause erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Geld, Wertsachen und Schmuck sollte sicher untergebracht sein – und im Fall der Fälle von Dieben erst gar nicht gefunden werden. Auch das Thema Datenschutz lässt viele darüber nachdenken, Festplatten, Unterlagen und Datenträger so zu verwahren, das Langfinger sich keinen Zugriff verschaffen können.

Ein sicheres Versteck

Einbrecher sind sehr geübt in dem, was sie tun. Sie finden vermeintlich „gute Verstecke“ innerhalb von Minuten. Ihre Wertsachen im Blumentopf, unter der Matratze oder hinter einem Bilderrahmen zu verstecken – kann funktionieren – ist aber höchst unwahrscheinlich.
Auch ein Safe ist für geübte Langfinger nicht wirklich ein Hindernis. Deshalb muss ein Safe so gut mit Wand oder Boden verankert sein, das er nicht zu entwenden ist. Und er sollte so gut versteckt sein, das er im besten Fall „übersehen“ wird.

 

Fest verankert: Möbeltresore

Möbeltresore sind hierfür eine gute Möglichkeit. Sie können in bereits vorhandene – oder auch neu angefertigte Möbelstücke eingebaut werden.

Mit ein paar zusätzlichen Tricks – beispielsweise einer doppelten Wand von der nur Sie wissen, wie Sie geöffnet werden kann – ist Ihr Safe vor Dieben und neugierigen Blicken geschützt. Möbeltresore werden fest mit den Möbeln oder dahinter liegenden Wänden verankert und bietet deshalb guten Schutz vor Diebstahl.

Sollten Sie darüber nachdenken, Ihren Safe selbst einzubauen, bitte beachten Sie das mit dieser festen Verankerung Ihr Projekt „Safe“ steht und fällt. Sitzt ihr Wertschrank nicht fest genug, reicht oft ein beherzter Ruck und der Einbrecher trägt Ihren Safe fröhlich aus Ihrem Haus. Öffnen kann er ihn später in Ruhe. Anleitungen dafür finden  findet er im Internet in Massen. Deshalb ist das feste Verankern so wichtig.

Befestigungsmaterial, das für Beton geeignet ist kann für feste Mauerwerke oder Estrich unzureichend sein. Oft ist auch die Wand für eine fachgerechte Montage nicht dick genug. Sollte das der Fall sein, gibt es auch Alternativen zu einem herkömmlichen Tresor.

Kompakt und gut geeignet für den Einbau in Regale, Schränke oder Schreibtische

Tresor ist nicht gleich Tresor...

Wer sich mit dem Thema Safe & Tresor beschäftigt landet in einem Dschungel von Sicherheitsstandards, Schließsystemen, Mehrfachverriegelungen und Tresoren mit einer, zwei oder drei Wänden. Auch der Punkt der Feuerfestigkeit ist nicht zu unterschätzen. Welcher Tresor für Sie geeignet ist, richtet sich natürlich nach Ihren Bedürfnissen. Müssen Sie öfter auf Ihre Wertsachen zugreifen? Wie groß muss der Tresor sein – welche Dinge sollen in ihm Platz finden? Wie ist ihre Wohnsituation – wo könnte der Tresor platziert werden? Welches Schließsystem ist für Sie geeignet? Sollten Sie gerne mal einen Schlüssel verbummelen, entscheiden Sie sich vielleicht besser für ein System, das mit einer PIN geöffnet wird

Ein Tresor vom Schreiner?

Aber sicher!
Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl des richtigen Tresors, analysieren mit Ihnen zusammen Ihre Wohnsituation und haben findige Ideen, Ihren Safe sicher zu platzieren und vor neugierigen Blicken zu schützen. Und natürlich bauen wir ihn für Sie ein.
Wir verbauen und integrieren Tresore der Firma Burgwächter. Einen Überblick über die Möbeltresor-Modelle finden Sie hier.

 

Möbeltresor zu öffnen mit Fingerscan und mehrstelligem PinCode

Es muss nicht immer ein Tresor sein...

Eine gute Alternative zum Tresor sind „Geheimfächer“ in Möbeln. Hier gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Wertsachen unsichtbar in Ihrem Zuhause zu verstecken. Werden Möbel neu gebaut, bietet sich an, direkt ein „Geheimfach“ zu integrieren.

Besonders für Büromöbel kann solch ein Fach gute Dienste leisten. Tablet, USB Stick & Co können schnell und sicher untergebracht werden. Das Öffnen dieser Fächer kann mit Magneten oder einer Push-to-Open Technik geregelt werden. Und nur Sie sind derjenige, der weiß, wie man den Sesam wieder öffnet.

Aber auch bei älteren Möbeln gibt es oft die Möglichkeit, sie entsprechend zu modifizieren. Ein neuer, zusätzlicher Sockel in ihren guten alten TV-Schrank beispielsweise – fällt Außenstehenden nicht auf. Für Sie jedoch könnte sich dort eine Schublade verbergen, die Platz für Schmuck und Dokumente bietet.

Michael Federhenn • Schreinerei Meisterbetrieb • Hauptstrasse 7 • 55469 Horn/Hunsrück • 06766/960040

Unsere Webseite verwendet Cookies, um die Seite optimal darzustellen. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. MEHR INFORMATIONEN